Wer war an Bord der Titanic? Wie gingen die Menschen miteinander um, welche Hoffnungen, Wünsche, Ziele hatten sie? Wie lässt sich der Mikrokosmos Schiff darstellen und was ist eine Katastrophe? Was bedeutet sie, welche Auswirkungen hat sie und wie kann man mit ihr umgehen?

Diese und viele andere Fragen haben sich im Schuljahr 2019/20 die Schüler und Schülerinnen des Literaturkurses des 12. Jahrgangs gestellt. Die Gruppe hat sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt, mit dem Stück „Der Untergang der Titanic“ von Hans Magnus Enzensberger gearbeitet, die gleichnamige Aufführung im Theater an der Ruhr besucht und mit Hilfe von Improvisationen eigene Szenen und Figurenkonstellationen entwickelt.

Eigentlich sollte im Juni 2020 Premiere sein, doch dann kamen Corona und die Schulschließungen und die mögliche Präsentation der selbstentwickelten Szenencollage rückte in weite Ferne. Trotzdem ist es dem Kurs noch vor den Sommerferien gelungen, eine selbst zusammengestellte Hörspielfassung der Arbeitsergebnisse einzusprechen, die nun endlich mit großer Freude als Endpunkt der gemeinsamen Arbeit vorgestellt werden kann.

Ein Projekt des Literaturkurses des 12. Jahrgang unter der Leitung von Sonja Spanik und Hendrik Becker in Kooperation mit dem Theater an der Ruhr.

externer Link (YouTube)

aquarius
mint
sor
talentscout
ruhrnatur