Liebe Schulgemeinde,

morgen öffnen wir nun die Tore für freiwillig erscheinende Schülerinnen und Schüler der Q2 (ca. 65 Jugendliche) und für alle Schülerinnen und Schüler aus dem 10. Jahrgang.

Ihre Kinder sind gestern von ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen bzw. der Beratungslehrerin der Q2 informiert worden, wie der konkrete Unterricht in den Kleingruppen aussieht. Bitte bedenken Sie, dass viele Lehrkräfte nicht im Dienst sein können, weil ihr Lebensalter über 60 ist oder sie an einer Vorerkrankung leiden, die coronarelevant ist. Es wird häufig zu Unterricht kommen, in dem der ursprüngliche Fachlehrer bzw. die Fachlehrerin vertreten werden müssen. In diesem Fall können die betroffenen Lehrerinnen und Lehrer sicher digital erreicht werden, um über diesen Weg Unterstützung zu leisten.

Wir haben für alle Beteiligten in der Schule einen Hygienemaßnahmenplan erstellt, der verbindlich eingehalten werden muss. Darin geht es um die Abstandshaltung von 1,5 Metern, um „Verkehrswege“ im Schulgebäude, die mit Schildern und Pfeilen auf dem Boden gekennzeichnet sind und um die Händehygiene. Diesbezüglich stellt die Stadt uns Seife und Papierhandtücher zur Verfügung. Bitte besprechen Sie eingehend mit Ihrem Kind die Hygienemaßnahmen, da ich sie bei Missachtung der Maßnahmen nach Hause schicken muss.

Eine Maskenpflicht gibt es bis jetzt noch nicht. Die Ruhrbahn empfiehlt heute, dass die Schülerinnen und Schüler im öffentlichen Nahverkehr Masken tragen. Das können Ihre Kinder natürlich auch in der Willy-Brandt-Schule tun. Vor allem auf Fluren oder auf dem Schulhof kann es zu Begegnungen kommen, die es schwierig machen, den Mindestabstand einzuhalten.

Die Bezirksregierung hat uns gestern informiert, wie die Beurlaubung von Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen eine Vorerkrankung vorliegt, die coronarelevant ist (siehe letztes Update auf der Homepage).

Ich als Schulleiterin kann bei Vorlage eines ärztlichen Attests des Angehörigen Ihr Kind beurlauben. Bitte nehmen Sie umgehend Kontakt mit mir auf, falls Sie eine Beurlaubung benötigen.

Die Notbetreuung an Schulen soll erweitert werden. Dazu haben wir allerdings noch keine Informationen.

Am 30. April erfahren wir als Schule, wie die Schulöffnung weiter geführt werden soll. Natürlich werde ich Sie umgehend informieren.

Seien Sie herzlich gegrüßt.

Karin Rinn

aquarius
mint
sor
talentscout
ruhrnatur