1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Einige Gesamtschulen konnten durch die Teilnahme am Schulversuch „Inklusion“ schon Erfahrungen sammeln und Auswirkungen evaluieren. Sie bezeichnen die organisatorischen, pädagogischen und sozialen Veränderungen als gewinnbringend und vorteilhaft für alle Beteiligten.

Wir erhoffen uns Veränderungen in verschiedenen Bereichen:

  • Schüler und Lehrer gehen besser mit individuellen Stärken und Schwächen um.
  • Der soziale Zusammenhalt wird größer.
  • Schüler und Lehrer entwickeln verstärkt soziale Kompetenzen.
  • Alle lernen Rücksicht zu üben und erkennen Probleme von Mitschülern und Kollegen und versuchen, sich unterstützend einzubringen.
  • Im Laufe der Zeit gelingt es allen Beteiligten eine besondere Form der gegenseitigen Verantwortung zu entwickeln.
  • Alle Lehrerinnen der WBS erweitern ihre Kompetenzen im Umgang mit Stärken und Schwächen aller Kinder. Dies wird auch ihre Arbeit in den Regelklassen verändern.
  • Bessere fachliche Leistungen sowohl bei den leistungsschwächeren als auch bei den leistungsstärkeren Schülern.
  • Die Heterogenität der kleineren, inklusiven Klassen erfordert und ermöglicht eine größere Methodenvielfalt des Unterrichts. Die Regellehrerinnen profitieren in der Kooperation mit den Förderlehrerinnen von deren Kenntnissen.

Inklusion - Vorbereitung