1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Wie allseits bekannt haben Schüler nie Probleme mit dem frühen Aufstehen, deshalb Abfahrt um 6:00 Uhr für 105 Schüler, 6 Lehrer, 2 Busse!

Nach einer langen und - trotz einiger Nickerchen - ermüdenden Anreise wurde uns durch zwei Tourguides in einer Stadtrundfahrt ein Überblick über Berlin beschert. Am Nachmittag wurde dann das Hotel vom elften Jahrgang in Besitz genommen, und man machte es sich heimisch.

Wen man auch immer fragt, jeder hat seine eigenen Erfahrungen mit der Stadt und ihren Bewohnern gemacht, aber für viele gab es übereinstimmende Highlights. Eines war das Hotel selbst: Ob es die Zimmer waren oder der große Innenhof und das Frühstück, man fühlte sich wohl.
Mit dem Besuch im Bundestag wurde vielen Schülern ein neuer Blick auf die Politik gewährt. „Die diskutieren ja richtig heftig!“ war einer der Kommentare neben „Ich hätte denen gerne zu Ende zugehört“.
Schon allein die Architektur des Gebäudes und der Ausblick waren Grund genug weiter zu staunen. Dank auch an Herrn Arno Klare, MdB, der sich die Zeit genommen hat, uns Fragen zu beantworten und seine Arbeit im Bundestag zu erläutern.
Unter den Besichtigungen war auch der Besuch eines ehemaligen Stasigefängnisses, das in einigen Schülern Unbehagen auslöste und auf anderem Weg eindrucksreich war.
War das zu runterziehend? Na, dann weiter mit dem positiven Dingen!
Uns gefiel die lange und doch zu kurze Freizeit, in der wir auf eigene Faust Berlin entdecken oder einfach auf den Zimmern beisammen sein konnten.
Was auch immer Ziel der Fahrt war, wir haben es erfüllt!
Abschließend ein Zitat von Frau Gallhoff:
„Mit euch kann man solche Fahrten machen."
Wenn das kein Kompliment war, dann weiß ich´s auch nicht.