1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner
Foto: © Connect/UNIAKTIV, Foto: Eva Czaya
Connect Workshop vom 27.06. bis 04.07.2014 zum Thema
„Visionen zur Reduzierung des Energieverbrauchs im Alltag.“

SchülerInnen der Jahrgangsstufe 12 der WBS, Studenten und Dozenten der Universität Duisburg-Essen entwickelten im Rahmen des einwöchigen Connect-Workshops gemeinsam innovative Projektideen für einen geringeren Energieverbrauch im Alltag. In fünf Tagen realisierten sieben Gruppen praktische Lösungen.

Getreu dem Motto „Gemeinsam forschen und entwickeln“ bot der Workshop den SchülerInnen Gelegenheit, verschiedene Fachbereiche der UDE kennenzulernen, wissenschaftliche Arbeitsweisen zu erproben sowie Einblicke in die universitäre Landschaft zu erhalten.

Die Projektideen wurden am letzten Tag von den Workshopteilnehmern vorgestellt und von einer Jury, bestehend aus Herrn Klaus Beisiegel, Leiter des Referats für Umwelt, Planen und Bauen der Stadt Mülheim, Frau Monika Bruckmann, ZDI-Projektkoordinatorin bei der Mülheim und Business GmbH, Herrn Heinz-Werner Czeczatka-Simon, Bezirksbürgermeister von Mülheim-Styrum, sowie Frau Prof.‘in Ulrike Preußer, Inhaberin des Lehrstuhls für Literaturdidaktik an der Universität Duisburg-Essen ausgezeichnet. Bei der Bewertung der Projektideen standen Originalität, Umsetzbarkeit und Innovationsgrad im Vordergrund.
Das Projekt "Safeby" wurde zum Gewinner gekürt. Dabei soll eine Steckdose entwickelt werden, die mit einer App verbunden ist. Über das Smart Phone kann man allerorts Geräte ein- und ausschalten sowie Anzeigen zur eingesparten Energie abrufen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Connect-Workshop.pdf)Connect-Workshop.pdf[Projektbericht]1540 KB2014-11-26 22:18