1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Die Gründung und Entwicklung der WBS hängt eng mit der Entwicklung des Stadtteiles Styrum in Mülheim zusammen. Dieser Stadtteil ist von der Schwerindustrie geprägt, durch das Mannesmanngelände und durch die Bahn von der übrigen Stadt getrennt und traditionell bildungsmäßig benachteiligt.

Zum Zeitpunkt der Gründung der WBS gab es als weiterführende Schulform nur die Hauptschule, eine weiterführende Schule in Langzeitform, also bis zum Abitur gab es nicht. SchülerInnen, die die Perspektive des Abiturs hatten, mussten schulmäßig den Stadtteil verlassen, entsprechend gering war der Anteil der SchülerInnen aus Styrum mit höherwertigen Abschlüssen.


Auf diesem Hintergrund bot sich die Schulform Gesamtschule als bildungspolitische Überwindung dieser lokalen Benachteiligung an. Als Problem erwies sich allerdings, dass bei einer Jahrgangsstärke von erheblich unter 200 SchülerInnen nicht davon ausgegangen werden konnte, die für die Mindestzügigkeit einer Gesamtschule erforderliche Schülerzahl zu erreichen. Auf diesem Hintergrund wurde eine Kooperation mit dem Schulträger Oberhausen angestrebt, die dazu führte, dass auch die Oberhausener SchülerInnen bei der Errichtungsgenehmigung berücksichtigt wurden und an unserer Schule angemeldet und aufgenommen werden.


Die Schule hat im Schuljahr 1986/87 mit dem fünften Jahrgang vierzügig begonnen und hat innerhalb von kurzer Zeit eine außerordentlich hohe Akzeptanz erreicht. Über 60 Prozent eines Schülerjahrganges aus dem Stadtteil werden an der WBS angemeldet.


Dieser Trend hat sich auch in der Oberstufe fortgesetzt, deren Fächerprofil und deren pädagogisches Konzept nach innen und außen vermitteln konnten, dass auch kleine Oberstufen Qualität haben können.
Mittlerweile hat sich die WBS in der Mülheimer und Oberhausener Schullandschaft etabliert, aber die schon jetzt sinkenden Schülerzahlen im Stadtteil deuten an, dass auch für die Sicherung der Zukunft der WBS Kreativität gefragt ist.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 8. November 2007 )