1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Im Rahmen der Jubiläumswoche zum 75-jährigen Geburtstag der Schul- und Stadtteilbibliothek Styrum nahmen wir (Klasse 8b)an einem zweistündigen Manga-Workshop teil. Wir erlernten dort die Grundlagen des Manga-Zeichnens bei Alexandra Völker, einer professionellen Mangakünstlerin.

Zuerst zeichneten wir eine Mangadame, anschließend lernten wir das Zeichnen eines Mangamanns. Nachdem wir die Grundlagen kannten, führten wir einen Chibi-Wettbewerb durch, wobei es darum ging, einen besseren Chibi als Frau Völker zu zeichnen. Chibis sind Mangas, die aussehen wie kleine Kinder. Zuletzt malten wir, je nach Interesse, eine Manga-Comicseite oder einen witzigen Kurzcomic.

Alles in allem fanden wir den Workshop sehr gut, das Zeichnen hat viel Spaß gemacht. Wir möchten uns bei Fr. Völker und der Stadtteilbücherei bedanken, dass wir an diesem Workshop teilnehmen konnten. Unsere Zeichnungen sind für alle in der Bücherei ausgestellt. 

Malte Vogt (8b)

Seit mittlerweile 2004 findet deutschlandweit der Literaturwettbewerb „Wer liest, gewinnt!“ statt. Rund 450 Teams haben seitdem an über 150 Literaturquizveranstaltungen für 5. und 6. Klassen aller Schularten teilgenommen. Zum diesjährigen Mülheimer Finale im Medienhaus traten am 21.11.2012  die Kandidatinnen unserer Klasse 6c gegen die Vertretung der Realschule Stadtmitte an.

In den ersten beiden Runden des Wettbewerbs mussten die Teams ihr Wissen über eine Auswahl nominierter Bücher und über klassische Jugendliteratur unter Beweis stellen. Dabei lieferten sich beide Teams unter lautstarker Unterstützung ihrer Mitschüler ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, welches allerdings die Realschule Stadtmitte mit 18:15 Punkten für sich entschied.

In der alles entscheidenden dritten Runde kam es auf die kreative Präsentation der Lieblingslektüre an. Hier konnte unser Team durch eine Plakatpräsentation und pantomimische Darstellung überzeugen, sodass die Jury nun vor der schwierigen Aufgabe der Siegerermittlung stand. Nach einer kurzen Pause mit Kuchen und Getränken fand dann die mit Spannung erwartete Siegerehrung statt, die es in sich haben sollte.

Nach Auszählung der Punkte ergab sich ein Gleichstand, sodass in der bisher achtjährigen Geschichte des Wettbewerbs erstmals zwei Teams den ersten Platz belegten. Belohnt wurde dieses tolle Ergebnis mit Büchergutscheinen für die Kandidaten und die Klassen.

 

Gunnar Sjöberg

Die Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule in Mülheim freuen sich über neue Trinkflaschen, die ihnen Birgit Kirch und Ramon Steggink von der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft am 14. Februar in der neu errichteten Mensa der Schule überreichten. Die anwesenden Kinder der fünften Klassen bedankten sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern lautstark jubelnd im Chor. Der Wasserspender wird bereits sehr gut angenommen, so die stellvertretende Schulleiterin Ingrid Lürig, nach etwa einmonatigem Betrieb. Jetzt  gab es die passenden Flaschen dazu, die Teil des Sponsoringprogramms „Wasser macht Schule“ der RWW in Kooperation mit der RWE Deutschland sind. Die Kinder können sich mit ihren neuen Flaschen jederzeit ihr frisches und gekühltes Getränk zapfen: Bestes Trinkwasser - direkt aus der Leitung, wahlweise mit oder ohne Kohlensäure. Studien zeigen, dass sich Kinder, die ausreichend trinken im Unterricht besser konzentrieren können und mittelfristig weniger Übergewicht entwickeln.

Viel Spaß mit dem neuen Nass haben unsere Fünftklässler. 

Schülerfirma „Catering“ – Berufsorientierung 3 im Wahlpflichtbereich 2
 
Im Schuljahr 2005/2006 wurde im Wahlpflichtbereich 2 die Schülerfirma „Catering“ als beruforientierter Kurs
installiert.
Unterdessen ist  die Schülerfirma eine feste Einrichtung an der Willy-Brandt-Schule.

Weiterlesen...