1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

1. Kulturtag - KulturNetz verbindet Styrum

Zum ersten Mal fand am Samstag, den 3. März 2018 von 13 bis 16 Uhr, im städtischen Jugendzentrum Cafe 4 You, der Styrumer Kulturtag „KulturNetz verbindet“ statt.

Der Veranstaltungsraum des Café4You war voll besetzt als zunächst die achtköpfige Musikband der Willy-Brandt-Schule (WBS) „Will I.B.“ aufspielte. Einen Schnupperworkshop zum Thema „Keyboard“ konnten die Zuschauer bei Piano-Talent Leonardo Krüger gewinnen. Anschließend stellten SoWi-Schüler der WBS anhand einer kurzen szenischen Darstellung, Inhalte ihres Stadtteilprojektes „Wir schaffen das!“ vor. In der Pause stärkten sich die Besucherinnen und Besucher und kamen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in den Austausch u. a. über das Stadtteilprojekt der WBS-Schüler, über Angebote des Familienzentrums Karlchen und der Talentwertstatt Styrum. Moderator Christopher Müller (Schüler der WBS) brachte es auf den Punkt: „Wir wollen uns kennenlernen.“ Die Veranstaltung führte verschiedene Aktivitäten zusammen und gab jungen Talenten die Chance, vor Publikum aufzutreten. Ziel des Aktionstages war es, die weitere Vernetzung von Styrumer Akteuren und die Förderung der aktiven kulturellen Gemeinschaft anzustoßen. Die humorvolle vorgetragene Geschichte der Schreibwerkstatt für Kinder der Brüder Grimm Schule begann mit den Worten: „Türken sind ja eine große Familie – wie viele Tanten hast du dann?“ „Dutzende!“. Die Internationale Vorbereitungsklasse der WBS trug auf Arabisch, Kurdisch und Deutsch rührende Poesie vor, die von mit Gesang begleitet wurde.

Das „Musicather“, die Musicalgruppe vom Café4You, zeigte einen Teaser des selbstgeschriebenen Musicals. Mehr als ein Jahr haben neun junge Menschen geprobt, um am 18. und 19. Mai 2018 „Stille Hoffnung“ zu präsentieren. Einnahmen aus dem Musical werden an das Kinderhilfswerk gespendet. Dass die heutige Stadtteilbücherei als erste Zweigstelle der Mülheimer Bibliothek seit 80 Jahren besteht, erfuhren die Zuschauer von Leiterin Petra Sachse. Heute bietet die Stadtteilbücherei vielfältige Aktivitäten an. Die Besucher bekamen von der Styrumer Autorin Cassia Col eine Schnupperlesung aus Ihrem Jugendbuch „Ashcandras Ruf“. Den Abschluss machten zwei Tanzgruppen und die Talentwerkstatt, die ihre aktuellen Angebote und Aktivitäten vorstellte.

,,Immer wieder habe ich gehört, es gäbe keine Möglichkeit in Styrum seine Freizeit zu gestalten. Allein was hier heute präsentiert wurde, zeigt uns, es gibt unglaublich viele kulturelle Angebote in Styrum und für jeden ist was dabei!", stellte Christopher Müller erstaunt fest.

Für diesen facettenreichen Tag und die gute Zusammenarbeit dankt das Bildungsnetzwerk Styrum allen Kooperationspartnern: dem Cafe 4 You, dem Familienzentrum Karlchen, den Schülerinnen und Schülern der Brüder Grimm und der Willy-Brandt-Schule, der Stadtteilbibliothek Styrum, dem Styrumer Turnverein e. V., der Talentwerkstatt Styrum - Centrum für bürgerschaftliches Engagement e. V.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von der AMIF, Leonard Stinnes Stiftung und MEG.