1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Am 14.11.2016 wurde an der WBS der Schulsieger beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels bestimmt.

Zuvor fand in den Klassen der Wettkampf um die beste Leserin oder den besten Leser statt.  Den Titel Klassensieger konnten sich Selim Bdioui (5a), Cagla Telli (5b), Alina Ingenbold (6c) und Lars auf´m Orte (6d) sichern.
Die Schülerinnen und Schüler traten nun zum Schulentscheid an. Dieser besteht aus zwei Teilen:
Im ersten Teil mussten die Schüler einen unbekannten Textausschnitt aus dem Jugendbuchklassiker Tom Sawyer vortragen. Die Jury, die aus Herrn Sjöberg (Deutschlehrer), Frau Sachse (Leiterin der Schul- und Stadtteilbibliothek Styrum) und Natalie Ludwig  (Siegerin aus dem Schuljahr 2015/16) bestand, bewertete hier die Lesetechnik und die Interpretation.
Im zweiten Teil, der in der Bücherei stattfand, trugen die Schüler einen bekannten Text vor.  Dazu öffnete Frau Sachse die Bücherei für uns sogar an einem Montag. In dieser tollen Atmosphäre konnten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lesungen nicht nur die Jury überzeugen. Auch die Mitschüler, die zur Unterstützung mitgebracht wurden, hatten an der gesamten Veranstaltung Spaß. Dieses spürte man vor allem an dem Applaus nach jeder Vorstellung.
Alina überzeugte bei ihren Lesungen und hatte in der Gesamtpunktzahl aller Juroren die Nase vorn. Unsere Schulsiegerin im Jahr 2016 heißt also Alina Ingenbold.
Jeder Teilnehmer bekam am Ende eine Urkunde des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und ein Geschenk der WBS überreicht.
Im Anschluss fand noch eine Aftershowparty im Spielekeller statt. Mit Getränken und Gebäck wurde ein fröhlicher Veranstaltungsabschluss gefeiert.
Auf der nächsten Ebene des Wettbewerbs, muss Alina Ingenbold die WBS beim Stadtentscheid vertreten und tritt dort gegen die besten Leserinnen und Leser der vielen Schulen in Mülheim an.
Dafür drücken wir ihr kräftig die Daumen und wünschen ihr viel Erfolg.