1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Liebe Schulgemeinde,

zu Beginn der zweiten Stunde ist im Neubau der Willy-Brandt-Schule ein unangenehmer Geruch wahrgenommen worden, der zu Hustenreiz geführt hat. Dieser wurde von einem Englisch-Kurs der 5. Jahrgangstufe wahrgenommen und sofort gemeldet.

Die Schule hat daraufhin direkt das Gebäude geräumt und die Rettungskräfte alarmiert, die umgehend entsprechende Entlüftungsmaßnahmen eingeleitet haben.
Die betroffenen Schülerinnen und Schüler sind von den eintreffenden Notärzten untersucht worden. Alle Schülerinnen und Schüler des Englischkurses zeigten keine schlimmeren Symptome, so dass diese entweder von den Eltern abgeholt werden konnten oder wieder am weiteren Unterricht teilnahmen. Lediglich eine Schülerin wurde vorsorglich im Evangelischen Krankenhaus in Oberhausen wegen Augenreizung untersucht. Wir wünschen der Schülerin von dieser Stelle aus alles Gute!

Das Gebäude kann ab sofort wieder betreten werden, es besteht keine Gefahr. Der Unterricht hat während der Rettungsaktion ohne Störung weiter stattgefunden.

Wir bedanken uns bei den beteiligten Rettungskräften, dem Schulsanitätsdienst, der Pressestelle der Stadt Mülheim an der Ruhr sowie allen mithelfenden Kolleginnen und Kollegen für den besonnenen und sicheren Einsatz.