1_wbs 3_wbs 10_wbs_banner 5_wbs 8_wbs_banner_Platz_2 6_wbs_banner_wir 7_wbs_banner_Platz_1 9_wbs_banner

Elternmitwirkung an der Willy-Brandt-Schule

Im Rahmen des Schulgesetzes wirken Eltern an der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsaufgabe der Schule mit. Sie als Eltern sorgen dafür, dass Ihr Kind seine schulischen Pflichten erfüllt und wir bitten Sie, sich in den Mitwirkungsgremien der Schule zu beteiligen.

Machen Sie Gebrauch von den unterschiedlichen Möglichkeiten. Sie erhalten nicht nur einen intensiven Einblick in unsere Schule, Sie gestalten diese auch aktiv mit.
Um Ihnen, liebe Eltern, einen Überblick zu geben, wie Sie sich in die Arbeit der Schule mit einbringen können, haben wir für Sie folgende Übersicht erstellt:


Schulkonferenz
Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule, in dem Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer mit je einem Drittel Stimmrecht vertreten sind. Die Schulkonferenz entscheidet u.a. über das Schulprogramm, setzt die beweglichen Ferientage fest, entscheidet über den Einsatz von Lehrmitteln oder stimmt über  die Schulordnung ab. Die genauen Aufgaben finden Sie im Schulgesetz §65. Sie als Eltern können über die Schulpflegschaft in die Schulkonferenz gewählt werden.


Schulpflegschaft
Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften sowie deren Vertreterinnen und Vertreter. Die Schulleiterin als auch zwei vom Schülerrat gewählte Schülerinnen und Schüler nehmen beratend an den Schulpflegschaftssitzungen teil. Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen der Eltern bei der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit. Sie berät über alle wichtigen Angelegenheiten der Schule und kann auch Anträge an die Schulkonferenz stellen. Die genauen Aufgaben finden Sie im Schulgesetz §72.


Klassenpflegschaft
Mitglieder der Klassenpflegschaft sind die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klasse. Mit beratender Stimme nehmen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer an den Klassenpflegschaftsabenden teil. Aus ihrer Mitte werden zwei Eltern als Vorsitzende bestimmt, die dann damit Mitglied der Schulpflegschaft sind. Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Information und der Meinungsaustausch über Angelegenheit der Schule, insbesondere über die Erziehungsarbeit in der Klasse. Die Wahlen der Elternvertreterinnen und -vertreter finden zu Beginn eines jeden Schuljahres statt. Die genauen Aufgaben finden Sie im Schulgesetz §73.


Fachkonferenzen
Mitglieder der Fachkonferenzen sind die Lehrerinnen und Lehrer, die die Lehrbefähigung für das entsprechende Fach besitzen oder darin unterrichten. Für Sie als Eltern besteht die Möglichkeit mit beratender Stimme an Fachkonferenzen teilzunehmen. Bitte zeigen Sie Ihr Interesse bei der ersten Klassenpflegschaftssitzung im jeweiligen Schuljahr. Der Klassenlehrer bzw. Klassenlehrerin Ihres Kindes wird Sie entsprechend informieren. Die Fachkonferenz entscheidet u.a. über die fachmethodische oder fachdidaktische Arbeit oder über die Leistungsbewertung. Die genauen Aufgaben finden Sie im Schulgesetz §71.



Elternsprechtage
Die Elternsprechtage finden in der Regel zum Ende des 1. Quartals (ca. November) und zum Ende des 3. Quartals (ca. März) statt. Sie dienen als Austausch- und Informationsforum für Sie als Eltern, aber auch für Schülerinnen und Schüler. Sie werden von den Klassen- und Kurslehrerinnen und -lehrern über den momentanen Leistungsstand Ihrer Kinder informiert. Die genauen Termine und Sprechzeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage.


Informationsabende
In regelmäßigen Abständen werden Sie durch die Schule zu unterschiedlichen Informationsabenden eingeladen. Die genauen Termine erhalten Sie zu entsprechender Zeit schriftlich durch Ihr Kind. Alle Veranstaltungen können Sie aber auch unserem Jahresterminkalender auf der Homepage der Schule entnehmen. Hier einige Bespiele:

  • Anmeldung neuer 5. Jahrgang
  • Wahlpflichtfach I
  • Wahlpflichtfach II
  • Schülerbetriebspraktikum
  • Abschlussmöglichkeiten an der WBS
  • Gewaltprävention
  • Pubertät

Elternstammtisch
Über die Klassenpflegschaft werden immer wieder Elternstammtische organisiert. Diese geselligen Abende sind für Sie als Eltern nette Gelegenheiten, außerhalb von Tagesordnungen und förmlichen Rahmen in einen Austausch über ihre Kinder und deren Leben an der Schule zu treten und sich besser kennen zu lernen. In der Regel nehmen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer an den Stammtischen teil, so dass Sie viele „Informationen aus erster Hand“ bekommen können.


Persönliches Engagement
Die Schulgemeinde freut sich darüber, wenn Sie als Eltern persönliches Engagement außerhalb der Schulpflegschaft oder Fachkonferenzen zeigen. Sie haben u.a. die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür (Mitte Januar) im Rahmen des Elterncafés oder der Elterninformationsstände mit einzubringen. Wenn Sie Lust haben, können Sie auch eine Arbeitsgemeinschaft aus Ihrem Interessengebiet anbieten. Wenn Sie sich einbringen möchten, sprechen Sie uns an! Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Schulhomepage.


Projekte
Im Laufe des Schuljahres finden eine Reihe von Projekten statt, bei denen Ihre Hilfe aber auch vor allem Ihre Teilnahme, gerne gesehen wird. Dies sind zum Beispiel:

  • NW-Projekt
  • Schulgarten-AG
  • Israelaustausch
  • Weihnachtsfeiern
  • Theatervorführungen
  • Ergebnispräsentationen der Projektkurse 12. Jahrgang
  • Kleinere Renovierungen

Abschlussfeiern

Am Ende der 10. bzw. 13. Klasse erlangt Ihr Kind einen Abschluss. Die Zeugnisse werden Ihren Kindern  im feierlichen Rahmen in der Schulaula übergeben und beschließen einen wichtigen Abschnitt im Leben Ihrer Kinder. Hierzu sind Sie als Eltern herzlich eingeladen!